Mathias Opitz
Dipl.-Ing Architektur
Matze wurde 1986 als Mathias in Karl-Marx-Stadt geboren. Seine Kindheit verbrachte er dort in einer Plattenbausiedlung. Schon da war er fasziniert davon wie sehr die grauen und später immer mehr pastellfarbenen Betonvolumen das Erleben seiner Umwelt bestimmten. Mit dieser Erfahrung war es für ihn naheliegend nach dem Abitur ein Architekturstudium zu beginnen. Während des Studiums an der TU Dresden wurde ihm dann noch deutlicher dass wir in einer gestalteten Umwelt leben, welche sich direkt auf die Wahrnehmung unserer Lebenswirklichkeit auswirkt. Seine Aufgabe als Architekt sieht er danach nicht darin eine für ihn subjektiv schöne Gestalt in Bildern darzustellen. Wirkliche Schönheit entsteht für ihn durch den freudvollen Gebrauch des Objekts durch die Nutzer. Nach dem Studium ging es für Matze dann nach Leipzig. Dort lernte er bei Schulz und Schulz Architekten wie ein ideeller Entwurf in die Wirklichkeit der Ausführungsplanung gerettet werden kann. Seit Anfang 2018 ist er nun bei uns und erlebt wie sinnhafte Architektur in einem menschlichen Umfeld entsteht.