Ayham Al-Obaid
B.S. Architektur
Ayham wurde 1982 in Daraa ins Syrien geboren. Sein Herz schlägt für Damaskus, wo er studierte und mit 28 Jahren sein Architekturstudium abschloss.
Schon während des Studiums hatte er die Möglichkeit in den besten Architekturbüros von Damaskus an lokalen und internationalen Projekten mitzuarbeiten. Bereits damals zeigte sich sein Faible für Entwurf und Visualisierung. Nach dem Abschluss 2011 zog es ihn nach Saudi-Arabien und bis 2014 behielt er das Spannungsfeld zwischen lokalen und internationalen Firmen zu arbeiten bei. Um seinem Traum zu folgen, kam er nach Deutschland. Nach kurzer Zeit arbeitete er ein Jahr lang bei Leinert Lorenz Architekten in Dresden und gewann mit seinen Kollegen zwei Wettbewerbe. 2016 gründete er mit zwei Architekten das Kollektive XERO. Im Zusammenarbeit mit dem Künstler Raul Walch schufen sie eine Installation im Kunsthaus Dresden. Aus der Kooperation ergab sich ein weiteres Projekt im Hamburger Bahnhof in Berlin mit dem Studio Olafur Eliasson. Über das Kunsthaus lernte er Alexander Poetzsch kennen und freut sich heute als Teil des Teams zu sein.